Das Weinjahr 2008

Auch 2008 hat uns die Natur wieder mit guten Qualitäten verwöhnt.

Aufgrund der langen Reifezeit von 120-140 Tagen und mehrerer selektiver Lesedurchgänge, auch bei den Qualitätsweinen, konnten wir sehr fruchtige, rassige und extraktreiche Weine ernten.

Die Mostgewichte lagen etwas niedriger als 2007, was zu einem geringeren Anteil an Sp√§t- und Auslesen f√ľhrte. Durch den um 20% geringeren Ertrag lagen die Extrakte jedoch √§hnlich hoch wie im Vorjahr.

Das Hefelager bis Ende März, zum größten Teil im Holzfass, gab den Weinen zusätzlich Charakter und trug zu einer Harmonisierung von Frucht und Säure bei.

Insgesamt kann man sagen: Der 2008er ist ein klassischer Rieslingjahrgang mit viel Zukunft!